Samahan Tee – alles wichtige über Inhaltsstoffe, Zubereitung und Wirkung

Samahan Tee Tütchen
So bekommt man den Samahan Tee. Das Granulat bzw. der Instant Tee wird üblicherweise in portionierten Tütchen verkauft.

Der berühmte Samahantee ist ein indisches Naturprodukt. Eine wohltuende und belebende Komposition aus 14 verschiedenen Gewürzen und Kräutern.

Dieser Tee ist mehr und mehr auch in Europa als Heißgetränk zur Linderung von Erkältungssymptomen oder zur Stärkung des Immunsystems bekannt.

Seit ich den Tee das erste Mal probiert habe, ist dieser stets in meiner Teebox vorrätig.

Ganz besonders dann, wenn es im Winter wieder auf die alljährliche Erkältungswelle zugeht.

Er hat eine leichte Schärfe, schmeckt aber köstlich. Und dank Ingwer, Koriander, Kümmel & Co. kann er auf natürlicher Basis sehr gut gegen Erkältungssymptome helfen.

Ich möchte dir hier zeigen, aus welchen Inhaltsstoffen der Samahan besteht, woher er kommt, wie er wirkt, wie du ihn vorbeugend einsetzen kannst und wo du ihn bekommst.

Wirkung des Samahan Tee

In Sri Lanka bzw. Indien, wo der Samahan Tee auch herkommt, wird er seit dem Altertum getrunken.

Man trinkt ihn dort vor allem bei Erkältungen mit Husten, Schnupfen und Gliederschmerzen und zur Stärkung des Immunsystems.

Außerdem wirkt der Tee regulierend auf den Stoffwechsel, die Verdauung und entspannend auf die Muskulatur.

Dem Samahan Tee wird daher nachgesagt, dass er bei regelmäßiger Einnahme auch Erkältungen, Infekte, Schnupfen und andere Erkältungskrankheiten vorbeugen kann.

Der Samahan Tee ist bekannt für seine Schärfe. Wobei häufig davon berichtet wird, dass die Schärfe nicht unangenehm, sondern eher belebend ist.

Das sind die Inhaltsstoffe des Samahan Tee

Gewürze und Kräuter im Samahan Tee
Die indische Küche hat von Haus aus tolle Gewürze zu bieten. Viele davon befinden sich auch im Samahan Tee.

Der typische Samahan Tee wird aus insgesamt 14 Gewürzen und Kräutern und meist auch etwas Rohrzucker gemischt.

Ein Hauptbestandteil des Tees ist Ingwer. Das gibt dem Tee seine berühmte Schärfe.

Diese Gewürze und Kräuter müssen in einer bestimmten Menge vermischt werden, sodass daraus der typische ayurvedische Samahan Tee entsteht.

Enthalten sind viele Gewürze und Heilkräuter, die man bereits aus der indischen bzw. asiatischen Küche kennt.

Die kleinen Stars unter den Inhaltsstoffen sind neben Ingwer beispielsweise Koriander oder auch Cumin (Kreuzkümmel).

Wenn du nähere Infos zu einem der Inhaltsstoffe wissen möchtest, klicke einfach auf den Bestandteil. Wir haben auf einzelnen Seiten zu den Inhaltsstoffen allerhand interessantes recherchiert und zusammengetragen.

Samahan Tee Inhaltsstoffe
Die Inhaltsstoffe des Samahan findest du auch auf der Rückseite der Beutel.

Im Instant Tee findest du folgende Inhaltsstoffe: 

  1. Gelber Wein (Venivel, hilft bei Schmerzen und Fieber)
  2. Hedyotis corymbosa (hilft bei Fieber und Magenbeschwerden)
  3. Indisches Lungenkraut (hilft bei Asthma und Heuschnupfen, wirkt schleimlösend)
  4. Ingwer (hilft bei Übelkeit, Muskelschmerzen und Erkältung)
  5. Koriander (hilft bei Magen-Darm-Beschwerden und Entzündungen)
  6. Königskümmel (hilft bei Husten und Erkältung)
  7. Kreuzkümmel (hilft bei Magen-Darm-Beschwerden)
  8. Langer Pfeffer (bekannt als „Verjüngungsmittel“)
  9. Rohrzucker (für den Geschmack)
  10. Premna Herbacea
  11. Schwarzer Pfeffer (hilft bei Magen-Darm-Beschwerden und Erkältungssymptomen)
  12. Süßholz (gegen Husten, als Hustenlöser)
  13. Thai Aubergine (hilft gegen Schmerzen und bei Husten)
  14. Thai Ingwer
  15. Vishnukranthi

Zubereitung & Dosierung – in diesen Mengen kann man den Samahan Tee trinken

Der Samahan Instant Tee wird vor allem in der Erkältungszeit getrunken. Während einer akuten Erkältung kann man über den Tag verteilt drei bis fünf Tassen des Instant-Tees trinken.

Um das Immunsystem zu stärken genügen ein bis zwei Tassen pro Tag.

Für Kinder bis 15 Jahre wird empfohlen, nur die halbe Portion einer Instant-Packung für eine Tasse zu verwenden.

Dazu gibt man das Instant Pulver bzw. Granulat eines Beutels Samahan ganz einfach in eine Tasse und gießt dies mit heißem Wasser oder warmer Milch auf.  Gut umrühren und fertig ist der wohltuende Samahan.

Samahan Tee Instant Granulat
So sieht das Instant Granulat des Samahan Tees aus.
Samahan Tee in heißem Wasser aufgelöst
In heißem Wasser löst sich das Samahan Granulat schnell auf.

Herkunft und Ursprung des Samahan

Der Samahan Tee hat seinen Ursprung in Indien / Sri Lanka. Dort wird er seit einigen Jahrhunderten getrunken. Die Mischung des Samahan Instant Trunks entspringt der traditionellen indischen Heilkunst der Ayurveda.

Übersetzt heißt Ayurveda so viel wie „Wissen vom Leben“.  In Indien, Nepal und eben auch in Sri Lanka ist Ayurveda eine bekannte Heilmethode, die dort auch wissenschaftlich gelehrt wird und von der Bevölkerung dieser Länder und Regionen gelebt und akzeptiert wird.

Im europäischen Raum kennt man Ayurveda vielmehr als einen Teil von Wellness-Behandlungen und -Anwendungen oder auch als einen Bereich der Alternativmedizin.

Dabei muss man jedoch verstehen, dass Ayurveda keine einzelne Maßnahme ist, sondern sich wie die Traditionelle Chinesische Medizin als ein ganzheitliches System versteht.

Meine Erfahrungen mit dem Samahan Tee

Zum ersten Mal kam ich vor einigen Monaten mit dem Samahan Tee in Berührung. Mich hatte mal wieder eine ordentliche Erkältung erwischt. Zum vierten Mal in diesem Jahr. Und irgendwie wurde ich Schnupfen, Husten, Halsschmerzen und Unwohlsein nie so richtig los. Gerade hatte ich mich etwas auskuriert, erwischte es mich auch schon wieder.

Meine „Hausmittelchen“, wie Meditonsin, Nux Vomica und der gute alte Kräutertee, die ich immer nutzte, wenn ich merkte, dass eine Erkältung im Anmarsch war, halfen mir nicht mehr.

Eine Freundin, die schon viel umhergereist war, berichtete mir in einem Gespräch zufällig vom Samahan Tee und dessen Wirkung in genau solchen Situationen, wenn du merkst, dass du dir irgendwo eine Erkältung eingefangen hast. Diesen Tee hatte sie kennengelernt als sie durch Indien reiste und dort Halsschmerzen bekam. Das Erste was ihr gereicht wurde, war ein Samahan Tee und nach zwei Tagen waren die Halsschmerzen verflogen.

Gesagt, getan. Sie gab mir einige Tütchen Samahan mit und ich nahm den Tee einige Tage zu mir.

Erstaunlich fand ich, dass ich bereits während des Trinkens spürte, wie ich durch die Nase etwas besser Luft bekam und der Schluckschmerz im Hals verschwand. Samahan ist natürlich kein Zaubermittel, sondern ein Tee. Und so hält diese Wirkung natürlich nicht ewig vor. Da man vom Samahan bei akuten Erkältungen durchaus drei bis fünf Beutel / Tassen pro Tag trinken darf, fühlt man sich zumindest einige Zeit des Tages etwas besser.

Samahan Tee kaufen oder bestellen – Shops und Empfehlungen

Den Samahan Tee kaufe ich immer im Internet – auch wenn ich in Berlin wohne und es den Tee hier sicher irgendwo zu kaufen gibt.

Dazu bieten sich Bestellung und Versand über Amazon oder andere Tee Online Shops oder Shops mit indischen Lebensmitteln an. Da ich den Tee auch vorbeugend trinke und so einige Tassen pro Woche zusammen kommen, bestelle ich mir immer eine Großpackung.

Der Preis pro Tütchen sinkt mit der bestellten Menge und außerdem bezahlt man dann nur ein Mal die Kosten für den Versand. Lange haltbar ist der Tee nämlich in jedem Fall.

Es gibt unterschiedliche Samahan Produkte von wiederum unterschiedlichen Herstellern. Ich habe einige ausprobiert und am besten schmeckte mir immer der Samahantee von Link.

Im Hinblick auf die Qualität des Produkts, den Versand und die Lieferung habe ich da bei Amazon bislang gute Erfahrungen gemacht. Wenn du größere Packungsgrößen bestellen möchtest, findest du die übrigens auch bei Amazon.

Hier findest du unterschiedliche Packungsgrößen des Link Samahan Instant Tees. 

Letzte Aktualisierung am 19.11.2018 / Partnerlinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

 

 

 

 

 

 

Samahan Tee – alles wichtige über Inhaltsstoffe, Zubereitung und Wirkung
4.7 (94.19%) 31 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.