Gelber Wein / Venivel / Kalumba

Gelber Wein - Venivel
Der Gelbe Wein (Venivel) für den Samahan wird aus dem Stamm der Pflanze gewonnen.

Venivel bzw. Gelber Wein ist bei uns eher als Kalumba oder auch Kalumbaholz bekannt.

Während die Pflanze in der Ayurveda einen hohen Stellenwert einnimmt, möchte ich behaupten, dass sie hierzulande nur wenig bekannt ist.

Das begründet sich sicherlich auch damit, dass diese Pflanze im europäischen Klima nicht wachsen würde.

Die Pflanze, die zu den Mondsamen zählt, wächst als Liane und stammt ursprünglich aus Sri Lanka, dem Ursprungsland des Samahan.

So wirkt Gelber Wein / Kalumba

Auch Gelber Wein wird als Heilpflanze genutzt. Man sagt, dass die Bestandteile des Gelben Wein ein natürliches Äquivalent zu Schmerzmitteln wie Paracetamol sind.

Genutzt wird Gelber Wein also vorrangig, um Schmerzen und Fieber zu stillen. Aus diesem Grund wird das Kraut nicht nur bei Erkältungen und Infekten, sondern auch bei Stichen und Bissen genutzt.

Weiterhin soll dieses Heilkraut auch antibakteriell wirken, weswegen es durchaus auch in Handseifen verarbeitet wird.

Coscinium fenestratum, so der lateinische Begriff für die Pflanze, wird in den meisten medizinischen Traditionen (wie bspw. der Ayurveda) schon viele Jahrhunderte genutzt.

Weil diese Pflanze im asiatischen Raum aufgrund ihrer Eigenschaften immer stärker nachgefragt wird, reduzierte sich die Verbreitung von Gelbem Wein drastisch. Einige Lebensräume der Pflanze befinden sich aus diesem Grund mittlerweile in Nationalparks oder Schutzgebieten.

Gelber Wein im Samahan

Dass sich diese Heilpflanze ebenfalls im Samahan Tee befindet, ist dank ihrer schmerzstillenden Eigenschaften eigentlich nur logisch und bei Halsschmerzen und Gliederschmerzen während einer Erkältung hilfreich.

Für das Samahan Granulat werden Teile des Stamms des Gelben Wein genutzt.

 

Gelber Wein / Venivel / Kalumba
5 (100%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.