Indisches Lungenkraut Wirkung und Zubereitung bei Asthma und Heuschnupfen

Indisches Lungenkraut
Indisches Lungenkraut wird auch in der westlichen Medizin bei asthmatischen Beschwerden oder Heuschnupfen eingesetzt.

Das Indische Lungenkraut ist hier auch oft unter den Bezeichnungen Malabarnuss, Adhatoda-Pflanze und Vasica bekannt.

Das Kraut gehört zu der Familie der Akanthusgewächse und stammt ursprünglich aus der Region des Himalaya bzw. Nordindien.

Anders als beispielsweise Ingwer oder Koriander, wird das Indische Lungenkaut nicht als Küchengewürz genutzt, sondern ist vor allem aufgrund seiner Heilwirkung bekannt.

Aus diesem Grund gibt es hierzulande auch diverse Tees, die aus reinem indischen Lungenkraut bestehen.

Aber auch bei Heuschnupfen wird das Indische Lungekraut mittlerweile sehr häufig als ein natürliches Mittel zur Therapie genutzt.

So wirkt das Indische Lungenkraut

Aus den Blättern des Indischen Lungenkraut ist es möglich, den Stoff Chinolizidnalkaloid Vasicin zu gewinnen. Dieser Stoff kann unter anderem Bronchien erweitern und er wirkt schleimlösend.

Aus diesem Grund wurde das Indische Lungenkraut bereit vor mehreren tausend Jahren zur Behandlung von Tuberkulose und gegen Asthma oder asthmatische Beschwerden eingesetzt.

Ebenfalls hilfreich soll es gegen Schlangenbisse, Lepra und auch Durchfall wirken.

In der modernen Medizin ist das Indische Lungenkraut ebenfalls als Wirkstoff gegen Heuschnupfen anerkannt und wird hierzu häufig als natürliches Mittel genutzt.

Schwangere sollten das Indische Lungenkraut jedoch nicht zu sich nehmen. Sicherheitshalber auch nicht in der geringen Menge, die im Samahan Tee vorhanden ist.

Denn die ätherischen Öle und das Alkaloid Vasicin des Indischen Lungenkrauts haben eine abortive Wirkung. Dies wurde bereits an Studien mit Kaninchen und Ratten festgestellt.

In diesen Varianten kann man das Indische Lungenkraut zu sich nehmen

Wenn du Probleme mit Asthma oder auch Heuschnupfen hast, kannst du das Indische Lungenkraut auch als reinen Tee zu dir nehmen.

Da das Kraut hierzulande nicht kultiviert wird, empfehle ich dir auf geschnittene Tees zurückzugreifen. So einen Tee findest du zum Beispiel hier im Amazon-Shop*.

Für den Einsatz gegen Heuschnupfen findest du das Indische Lungenkraut unter anderem in den allergin Tabletten von Klosterfrau. Die gibt es unter anderem hier bei Amazon*.

Die dritte Variante ist der Samahan Tee. In diesem ist ebenfalls Indischen Lungenkraut zusammen mit 13 anderen Kräutern und Gewürzen enthalten, die vor allem bei Infekten und Erkältungen gut helfen.

 

 

Indisches Lungenkraut Wirkung und Zubereitung bei Asthma und Heuschnupfen
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.